Überleben

      DAS MÄDCHEN GEHT INS WOHNZIMMER

      WAS IST?

      DAS MÄDCHEN GUCKT;LÄSST SEINEN BLICK SCHWEIFEN

      DURCH DEN RAUM SCHWEIFEN

      DER GROßE KIEFERNSCHRANK VOR IHR

      UND DIE ROTE KERZE AUF DEM GLASTISCH

      DAS MÄDCHEN FRAGT:

      LIEBT IHR MICH?

      VATER SCHAUT MUTTER AN

      MUTTER SCHAUT VATER AN

      WIE MEINST DU DAS?

      LIEBT IHR MICH?!

      NERVÖSES RASCHELN MIT DER ZEITUNG

      VERLEGENES SPIELEN MIT DER FERNBEDIENUNG

      VATER RÄUSPERT SICH

      WAS STELLST DU FÜR FRAGEN?

      DAVON VERSTEHST DU NICHTS

      NATÜHRLICH HABEN WIR DICH LIEB

      DAS HABE ICH NICHT GEFRAGT!

      MACH NICHT SO ALTKLUGE BEMERKUNGEN!

      LERNT IHR SOWAS IN DER SCHULE?

      VATER VERLÄSST DAS ZIMMER

      MUTTER VERLÄSST DAS ZIMMER

      DAS MÄDCHEN BLEIBT ´STEHEN

      VOR IHR DER GROßÈ KIEFERNSCHRANK

      UND DIE ROTE KERZE AUF DEM GLASTISCH:::

 

      ICH WEIß NICHT

      NICHTS

      ZUVIEL?

      ALLES IST DA

      INNEN

      ICH WILL  NICHT DENKEN

      ALLES FLIEGT

      HIN UND HER

      INNEN IN MIR

      STUMME FRAGEN

      LAUTLOSE SCHREIE

      SIE WOLLEN RAUS

      WO BIN ICH?

      WER BIN ICH?´

      WAS WILL ICH?

      ICH WAR DOCH NOCH JUNG

      KONNTE ICH MICH WEHREN?

      WARUM?

      ES TUT WEH

      WARUM? VERSTEHT WER MICH?

      WER VERSTEHT MICH?

      ICH WILL DOCH NUR

      NUR:::

      NICHT ZU NAH

      NICHT ZU WEIT

      ICH HABE ANGST:::

 

      DAS LEBEN IST HART

      VERDAMMT HART

      SO OFT WIRD MAN VERLETZT

      ENTTÄUSCHT

      DAS LEBEN TUT WEH

      JA ES BESTEHT OFT AUS SCHMERZ

      DIE SUCHE NACH DEM SINN

      BLEIBT ERFOLGLOS

      BLEIBT SINNLOS

      EINE ANTWORT KRIEGT MWN NICHT

      AUF WELCHE FRAGEN KRIEGT MAN SCHON ANTWORTEN?

      NUR DIE UNGEWISSHEIT IST DA

      UNGEWISSHEIT UND UNSICHERHEIT

      ES GIBT SO VIELES WAS MAN NICHT VERSTEHT;

      WAS MAN WAHRSCHEINLICH NIE VERSTEHEN WIRD;

      DAS LEBEN VERLANGT VIEL

      DURCHHALTEN

      LEBEN IST SCHWER;DIFFICULT;DIFFICILE

      WER SAGT LEBEN SEI LEICHT

      LÜGT

      ODER ER WEIß ES EINFACH NICHT BESSER

 

 

 

 

 

 

    ich habe soviel verloren

    und das schlimmste ist

    dass es nicht mehr zurückkommt...

 

    ich habe mich in der welt verirrt

 

    aus was besteht das leben?

 

    er hat alles kaputt gemacht

    mein leben

    mich

    einfach kaputt gemacht

    alles

    wofür

    soll ich kömpfen?

 

 

    mein kopf

    ein irrweg

    meine gefühle

    ein einziges chaos

    ein tag

    wo ich nicht in der schule war

    dieser tag

    hat alles verändert

    ich will

    dass alles so wird wie vorher...

 

 

 

 

    ich hab es versucht

    wollte sterben

    wollte es wirklich

    hatte den wunsch

    und dann habe ich überlebt

    und jetzt steh ich hier

    und weiß nicht weiter

    ohne willen

    ohne träume

 

 

    wie kann ich nach vorn schauen,

    wenn die vergangenheit so nah ist?

 

 

    was passiert ist,ist geschehen

    aber es ist nicht vorbei

    das leben will mir wehtun

    mich dafür bestrafen dass ich da bin

 

 

 

 


 

01.05.02

ich habe solche sehnsucht...

nach dieser anderen welt

wo ruhe ist

wo frieden ist

solche sehnsucht...

 

 

29.12.05

derade ist weihnachten vorbei.es ist ein fest (oder sollte es sein) der liebe und der harmonie;aber es ist auch eine zeit der erinnerungen eine reise in die vergangenheit.es sind einige menschen,die ich verloren habe,die ich gehen lassen musste und jetzt wenn draußen die schneeflocken die erde bedecken und alles so friedlich scheint denke ich besonders viel an sie.ich vermisse euch... 

 

 

07.06.06

Am montag hatte ich geburtstag.naja war ganz schön.meine arbeit macht mich im moment echt fertig.ich habe dauernd stress mit meiner dozentin.mal gucken ob sich das wieder einrenkt.ansonsten werde ich den lehrgang abbrechen.außer dem stress dort  läuft alles soweit gut,bin wieder öfter in der wg,versatehe mich mit den mitbewohnern (bzw. mit einer) wieder besser,gehe streit aus dem weg.

 

29.06.06

an meinen schatz:

danke für die schöne zeit und die,die noch kommen mag denke für jede kleinigket danke für jeden tag

ich hab dich lieb!

 

07.07.06

etwas bahnt sich an.aber,wehe du tust ihr weh!!!!!!!!!!

 

 

11.08.06

ich weiß das ich nicht allein bin .also vom verstand her aber mein gefühl sagt etwas anderes

 

26.08.06

hatte einen kleinen einbruch.hätte die medis vielleicht nicht reduzieren sollen,aber vielleicht liegt es ja gar nicht daran.mal sehen wie es sich entwickelt,heute geht es mir gut.fahre gleich zu dir mein schatz,freue mich dich zu sehen.nächste woche fahren wir in urlaub,cool!!!!!!!!ich bin bisher nur einmal geflogen,hab ein bisschen muffensausen,naja wird schon klappen.

10.02.07

das jahr hat mit der sichtung meiner ziele begonnen.wenn der antrag durchgeht,bin ich bald ein halbes jahr in der langzeittherapie.ein halbes jahr...das ist so eine lange zeit und ich frage mich was zuhause passiert,was sich ändert,was sich entwickelt während ich weg bin,das macht mir ein bisschen angst.mein schatz:ich weiß die zeit im moment ist nicht einfach,für keinen von uns.ich habe mit, der situation jetzt, oft schwierigkeiten ich will dass du glücklich bist.bald werde ich längere  zeit nicht da sein,natührlich möchte ich die zeit davor mit dir genießen aber ich möchte es uns beiden auch nicht noch schwerer machen.auch ein halbes jahr geht um und an den wochenenden sehen wir uns bestimmt öfter.ichhab dich lieb!

 

17.02.07

ich wollte immer dass du glücklich bist,dass es dir gut geht,bitte glaub mir das...                                                       

es fiel mir mit der zeit immer schwerer neben jemandem zu sitzen,der mich eigentlich hasst.ich habe dich oft darunter leiden lassen habe dir oft wehgetan und du manchmal mir.  irgendwann war der punkt.du hast mich nicht mehr verstanden und ich dich nicht mehr.es hat sich was verändert.ich wollte dir nie weh tun.                         

 

23.05.07

ich weiß im momenr nicht ob ich stark genug bin.für uns.meine angst, es könnte wieder so werden wie vorher, ist so groß... es ist nicht so dass ich das "uns" nicht will,aber ich habe angst... und diese angst lähmt mich.die letzten 8,9 oder auch 10 monate (genau weiß ich es nicht mehr) waren eine schwere zeit.es hat mir oft so wehgetan... aber ich habe nie groß was gesagt,nie geäußert was los ist,was mir so weh tut .ich habe nichts gesagt und nichts hat sich verändert.nur eines: mein gefühl.ich habe mír am anfang immer wieder gesagt dass es nicht so schlimm ist,dass ich einfach überreagiere. doch die zeit verging und mein schmerz wurde immer tiefer.ich versuche nun nicht aus der angst heraus zu handeln.sondern das gefühl unserer verbundenheit, unserer zuneigung zueinander in meinen kopf und in mein herz zu holen,nachzu fühlen und dann zu handeln. ich hoffe,wir schaffen das.wir haben schon soviel durch.soviel schöne und soviele "scheiß" zeiten.ich will das nicht aufgeben !  

05.06.07

ich weiß dass sie im moment viel um die ohren hat und dass es ihr echt nicht sehr gut geht.sie ignoriert diesen tag. und damit ignoriert sie auch mich. manche denken vielleicht,ich reagiere über.aber es zeigt mir wieder dass ich in ihrem leben keinen platz mehr habe.ich weiß nicht ob das stimmt und ich bete dass es nicht stimmt,aber so ist mein gefühl.es tut weh...

Sa 16.06.07

kein schwein ruft mich an, keine sau interessiert sich für mich.la la la ...

So 24.06.07

Ja,es ist vorbei.aber mein schatz,bitte glaub mir, wie ich dir schon geschrieben habe,  nie in meinem leben ist mir etwas so schwer gefallen!!ich weiß dass ich dir damit unendlch weh tue,ich weiß dass es dir echt schlecht geht, und glaub mir wenn ich dir das nehmen könnte... es tut weh, dir weh zu tun.aber ich kann nicht anders.den kontakt zu dir zu halten und so zu tun als wäre es in ordnung, als würde es gehn, das wäre gelogen und ungerecht dir gegenüber.glaub mir,zu wissen dass du so leidest wegen mir...das zerreißt mich fast.ich habe sehr lange meine bedürfnisse zurückgestellt,damit es anderen gut geht und wenn ich weiter so leben könnte, würde ich es tun.aber ich kann nicht.ich habe geglaubt, ich könnte es,ich habe geglaubt alles würde gut,aber so leicht ist es nicht.lange zeit war ich ,mein leben, meine interessen und bedürfnisse weit hinten,nicht mehr so wichtig, ich habe mich vergessen und allein gefühlt,alleingelassen gefühlt.das hat mir sehr weh getan und dieser schmerz sitzt in mir ich kriege ihn nicht weg.es tut mir leid...

 

März 09

Manchmal hasse ich diese Welt!!!!!!

Sie bstraft uns. immer wieder.und wieder.und wieder. wofür??????

was haben wir getan??????

und manchmal hasse ich das helfersystem

weil es uns auch nur verarscht!!! und uns straft, dafür dass wir da sind.

ist dem da oben unser leben zu langweilig??

es steht einem bis oben hin und dann?

dann kommt das nächste

und wieder erden wir verarscht,weggeschickt,weitergereicht.und warum?

weil es nie anders war.

weil es nie anders wird?

wem kann man noch trauen?

vertrauen missbraucht.zeit investiert

gefühl investiert

kraft investiert

tränen und offenheit investiert.

auf der suche nach hilfe. nach ankommen.nach wirklichem interesse.

und wieder benutzt. wiedr gemerkt. es war umsonst.

wut wut wut wut

 

immer noch märz

wohin?

wohin mit mir?mit den gefühlen? mit dem kopf voller gedanken? mit dieser leere?

manchmal möcht ich enfach nur weg. laufen,davonlaufen,weg von allem.

nur,

ich kann vor mir selbst nicht weglaufen.

ich kann mich ablenken, mich ignorieren,mir schaden,mir gutes tun,

aber.

das in mir

wird bleiben

und immer wieder kommen,sich aufbäumen,mich zu boden werfen...

 

august 09

 

ich fühle mich allein

unendlich allein.

das ding ist. ich bin nicht allein! ich habe eine familie, ich habe freunde, die besten freunde! sie sind für mich da! ich weiß dass ich nicht alleine bin.

aber ich FÜHLE mich trotzdem so...

 

Januar 2010

Es passieren immer wieder Dinge, die wir nicht beeinflussen, nicht kontrollieren, nicht rückgängig machen können.Es passiert, und wir werden mitten in diesen tosenden Strom geworfen. Frierend,müde, voller Angst und Wut.

Was bringt es uns dann,uns selbst zu sagen dass wir es auch dieses Mal überstehen werden?

Aber etwas Anderes gibt es nicht. .Und das ist so unfair...

 

auch noch Januar

Sehnsucht nach Nähe, nach Liebe. seh so viele Menschen glücklich, sich gefunden.

Die Blicke zueinander,tiefe innere Zuneigung,

 

 


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!