mein_schatz

                                                                                     


alex

ER"

Er sitzt ganz still in seinem Zimmer,
die Welt da drau�en interessiert ihn nicht.
Er tr�umt mit leerem Blick wie immer,
weder Raum noch Zeit tr�ben seine Sicht.

Er sieht es nicht, das Licht der Hoffnung,
in seiner dunklen Kammer.
Nur den Schatten der Verzweiflung.
Umschlie�t sein Herz wie eine Klammer.

Er hat die Zimmert�r geschlossen,
schon viele Tr�nen hinter ihr vergossen..
Das Seil um seinen Hals ist schwer,
Sein "Leben" liebt ER schon lang nicht mehr.

Der Stuhl gekippt, das Seil h�ngt stramm
bis sie ihn finden dauert's nicht lang'.
Bei offn'em Fenster schwingt er im Wind
im Gesichte froh wie ein sorglos' Kind.

Im Abschiedsbrief,
wo dies Zitat geschrieben steht,
sein Sarkasmus weiter lebt:

"Im Leben tot, im Tod gebor'n.
Ich bin erstickt doch nicht erfror'n!
Das Leben geht, der Tod, der bleibt,
s�e Liebe, ernte Leid"

 

 

 

 

hetty

Trauer umhüllt mich
Tränen laufen über mein Gesicht
Traurig sitze ich hier,
in Gedanken immer bei dir
Hilflos stehe ich an deinem Grab,
will  sie nicht glauben,die Tat
Alle trösten sie mich,
doch wer dachte an dich
Warumhast du nie was gesagt,
dich so sehr geplagt.
Ich stehe hier
und vermisse dich so sehr.




borderline

 

 


 


Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!